Stuttgart Rosenstein | Auftakt Beteiligung

Jetzt geht's los - die Beteiligung "Stadtteil für alle" ist offiziell gestartet

Rosenstein Auftakt 0359

Mit der offiziellen Auftaktveranstaltung der Bürgerbeteiligung am 23. Juni im Ausstellungsraum Stuttgart Rosenstein beginnt ein spannender Prozess. Die Teilnehmerinnerinnen und Teilnehmer der Themenworkshops sowie weitere geladene Gäste aus der Verwaltung wurden in die Fragestellungen eingeführt.

Stuttgart Rosenstein soll ein Stadtteil für alle werden. Daher ist es besonders wichtig, die Bürgerinnen und Bürger immer wieder in die Planungen einzubeziehen. So können Planerinnen und Planer gemeinsam mit den Menschen in Stuttgart das Quartier der Zukunft entwickeln. Bei der Bürgerbeteiligung „Stadtteil für alle“ diskutiert eine repräsentative Gruppe aus Stuttgart über die Themen Freiraum, Nutzungen und Mobilität. So sollen am Gemeinwohl orientiere Entscheidungen getroffen werden – und ein Stadtteil für alle entstehen. Nach der Auftaktveranstaltung finden weitere Themenworkshops am 30. Juni, 7. Juli und 14. Juli statt. In einem spielerischen Format werden am 21. Juli Kinder und Jugendliche beteiligt.

Am 25. Juli werden die Ergebnisse bei der öffentlichen Abschlussveranstaltung vorgestellt. Die Ergebnisse des Beteiligungsprozesses fließen in die weitere Rahmenplanung ein.

Flyer auf einer Holzbank

Wir wollen es wissen! Was denken die Stuttgarterinnen und Stuttgarter über den aktuellen Stand der Planungen? Um ein repräsentatives Abbild der Stadtgesellschaft zu erhalten, wurden 1000 Bürgerinnen und Bürger angeschrieben. Außerdem diskutieren Vertretende aus Organisationen und Vereinen sowie so genannte Spontanbürger, die sich online für die Teilnahme bewerben konnten, in den Gruppen mit.