Stuttgart Rosenstein | Die Ausstellung
Vier Besucher*innen stehen um das Stadtmodell in der Ausstellung Stuttgart Rosenstein

Die Ausstellung

Stuttgart Rosenstein mit all seinen Facetten entdecken

Stuttgart Rosenstein mit all seinen Facetten entdecken – das geht in der Dauerausstellung Stuttgart Rosenstein im neuen Ausstellungsraum in der Eichstraße 9 in Stuttgart. Die Ausstellung zeigt alles Wissenswerte über das derzeit größte Stadtentwicklungsprojekt der Landeshauptstadt Stuttgart.

Höhepunkt und zentrales Element der Ausstellung ist das riesige interaktive Stadtmodell. Auf rund 25 Quadratmetern ist zu sehen, wie der künftige Stadtteil im Herzen Stuttgarts entwickelt wird. Verschiedene Stationen zeigen einzelne Bausteine der städtebaulichen Planung an. Projektionen erwecken den neuen Stadtteil zum Leben.

Video Thumbnails

Bitte Klicken Sie zum Aktivieren des Inhalts auf den unten stehenden Link. Wir weisen darauf hin, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.

Stuttgart Rosenstein – Die Ausstellung

Auf einer interaktiven Leinwand kann man die bisherigen Meilensteine von Stuttgart Rosenstein Revue passieren lassen oder sich durch die nächsten Etappenziele klicken. Ganz unkompliziert navigiert man über eine berührungslose Gestensteuerung am Pult durch die Vergangenheit und Zukunft von Stuttgart Rosenstein. Barrierearme Stationen wie ein taktiles Fühl-Modell, Audiodeskriptionen, Gebärdenvideos und Informationen in leichter Sprache ergänzen das Angebot.

Die Einbeziehung aller Bürgerinnen und Bürger war im bisherigen Entwicklungsprozess immer von besonderer Bedeutung. Das wird auch so bleiben. Was den Menschen bei der vergangenen Bürgerbeteiligung, dem Memorandum Rosenstein, für den neuen Stadtteil wichtig war, verraten die Stimmen an den Audiostationen. Eingesprochen wurden die Stimmen von Kunstvermittlerin Sara Dahme und Heiko Volz, der lange die Synchronstimme des Äffle der beiden SWR-Figuren Äffle & Pferdle war. Eigene Gedanken und Ideen zu Stuttgart Rosenstein können die Besucherinnen und Besucher selbst in der Ausstellung verewigen.

06 Austellung Stuttgart Rosenstein Interaktive Projektion Leif Piechowski
Auf einer interaktiven Leinwand kann man die bisherigen Meilensteine von Stuttgart Rosenstein Revue passieren lassen oder sich durch die nächsten Etappenziele klicken. Ganz unkompliziert navigiert man über eine berührungslose Gestensteuerung am Pult durch die Vergangenheit und Zukunft von Stuttgart Rosenstein.

Fünf Quartiere wird es in Stuttgart Rosenstein geben. Welches Quartier am besten zu den jeweiligen Besucherinnen und Besuchern der Ausstellung passt, kann man mit einem Augenzwinkern beim Stuttgart-Rosenstein-Quiz herausfinden. Eine Fotowand lässt den neuen Stadtteil Stuttgart Rosenstein schon heute Wirklichkeit werden. Die perfekte Kulisse für ein Erinnerungsfoto an die Zukunft.

Der spielerische Charakter kommt auch für die jüngsten Besucher nicht zu kurz: Auf Kinder und Jugendliche wartet eine Entdeckungsreise durch die Ausstellung und den zukünftigen Stadtteil Stuttgart Rosenstein. Es gibt spannende Aufgaben, wilde Großstadttiere und viele Überraschungen für clevere Stadtdetektive ab sechs Jahren.

Die Ausstellung ist zu einem großen Teil interaktiv und digital. So sind die Inhalte nicht nur spielerisch und gut verständlich aufbereitet, sondern auch immer wieder anpassbar, wenn Planungen und Prozesse weiter voranschreiten. Die Multimedia-Ausstellung wurde in ämterübergreifende Zusammenarbeit und nahezu in Eigenregie durch die Stadt entwickelt.



Ausstellung Stuttgart Rosenstein


Eichstraße 9, 70173 Stuttgart
Öffnungszeiten: Di-So, 12-18 Uhr
Eintritt frei


Für den Besuch der Ausstellung gilt 2G+
Zutritt für geimpfte oder genesene Personen nur mit negativem Schnell- oder PCR-Test.
Es gilt eine FFP2-Maskenpflicht.

Ausgenommen sind genesen/geimpfte Personen, die eine Auffrischimpfung erhalten haben bzw. deren Zweitimpfung weniger als 3 Monate zurück liegt sowie Kinder bis 5 Jahre und ungeimpfte Schüler*innen bis einschließlich 17 Jahre.

Die Angaben werden mit einem amtlichen Ausweisdokument abgeglichen. Genesenen- und Impfnachweise werden mit der CoVPassCheck-App geprüft.

Bitte beachten Sie die medizinische Maskenpflicht zum Tragen einer FFP2-Maske.