Stuttgart Rosenstein | Ideenwerkstatt

Ko-kreativ werden in der Ideenwerkstatt

Geknetete Bäume, bastelnde Hände an einem Tisch

Noch bis zum 15. Juli 2024 können Interessierte beim internationale Ideenwettbewerb „Raum für Ideen“ ihre Vorschläge für die zukünftige Nutzung der freiwerdenden Fläche direkt am neuen Stuttgarter Hauptbahnhof einreichen. Das Areal liegt am künftigen Manfred-Rommel-Platz, auf dem sich die Lichtaugen des Durchgangsbahnhofs befinden. Im Juni finden Ideenwerkstätten statt um gemeinsam kreativ zu werden.

Mehrere Hände, die kneten. Ein Spielfeld mit gebastelten Ideen

Um den Teilnehmenden bei der Entwicklung ihrer Ideen zu helfen, finden von Donnerstag bis Samstag, den 20., 21. und 22. Juni 2024, sogenannte Ideenwerkstätten statt. In diesen ko-kreativen Workshops können gemeinschaftlich Ideen skizziert werden. Dafür kommen Methoden aus den Bereichen Design Thinking und Playful Participation zum Einsatz. Die Ideenwerkstätten finden in den Räumlichkeiten der Ausstellung Stuttgart Rosenstein und des Bildungs-Campus der Landeshauptstadt Stuttgart in der Eichstraße 9 statt.

Links das Plakat zur Sonderausstellung "Der mobile Mensch", rechts hinter der Glasscheibe Teilnehmende

Kinder- und Jugendliche bringen eine besondere Perspektive auf die Entwicklung ihrer Stadt mit. In Kooperation mit der Ausstellung „Der mobile Mensch“ des Mercedes-Benz Museums haben sich am 11. und 12. Juni insgesamt vier Schulklassen der achten, neunten und elften Jahrgangsstufe am internationalen Ideenwettbewerb beteiligt. In den Workshops nutzten die Schülerinnen und Schüler das eigens für den Wettbewerb entwickelte Ideenspiel, um Vorschläge für die künftige Nutzung der besondere Fläche Stuttgarts zu erarbeiten.

Die kostenlose Sonderausstellung "Der mobile Mensch" ist noch bis 17. November im Mercedes-Benz Museum zu sehen. Vielen Dank für die tolle Kooperation.